Kurz gebloggt
Fünf teils unerwartete Erkenntnisse über den deutschen Bankenmarkt
Analyse
Warum ein Kahlschlag bei den Filialen wenig bringen würde
Gästeblog
Der weite Weg von #DK zum europäischen Payment-Scheme

Newsticker mehr lesen

21/06/19: Finleap, Valendo, NordLB, Liqid

Als wir im Dezember/Januar die Entwicklung sämtlicher Ventures des Berliner Fintech-Inkubators Finleap untersuchten, gehörte die als Online-Pfandhaus gestartete und später zum Working-Capital-Anbieter pivotierte Valendo GmbH

19/06/19: Traton, Postbank, EZB-Zinsschock, DKB

Exklusiv – Volkswagen lässt sich den Börsengang seiner Lkw-Sparte unerklärliche 115 Mio. Euro kosten. Eigentlich wollen wir gestern nur mal schauen, wie viel Geld die Deutsche

18/06/19: Postbank, Deutsche Bank, NordLB

Als die Postbank 2016 ihr Gratis-Konto abschaffte, war das ein ganz großer Aufreger. Und nun? Hat dieselbe Postbank dieser Tage ihre Konto-, Service- und Depotgebühren auf

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter

Was lesen?

21/06/19: Linktipps des Tages

Indem die deutsche ING die FinTS/HBCI-Schnittstelle nicht PSD2-fähig macht, widerspricht sie dem Open-Banking-Geist der neuen Zahlungsdienste-Richtlinie, argumentierte unser Gastautor Klaus Igel

Weitere Themen

Facebook-Coin: Das große FAQ zum Angriff auf die Bankenwelt

Von Christian Kirchner Okay, okay: Wenn wirklich stimmt, was das „Wall Street Journal“ schreibt – dass sich nämlich an Facebooks Digitalwährungs-Projekt „Libra“ (in manchen Zeitungsartikeln auch „Globalcoin“ oder „Stablecoin“ genannt) Payment-Giganten wie Visa, Mastercard und Paypal beteiligen: Dann bekommt das Vorhaben nochmal einen ganz anderen Härtegrad als bislang vermutet. Drum hier: Alle Fragen und Antworten rund um Facebooks großen Angriff auf das Finanzsystem: Worum geht es beim Projekt Libra? Der

Bad Bank der Deutschen Bank: Klingt radikal, ist es aber nicht

Von Christian Kirchner Aha, die Deutsche Bank plant laut einem Bericht der „FT“ also eine „Bad Bank“ für Wertpapiere – vor allem Derivate – in Höhe von 50 Mrd. Euro. Zudem, so heißt es, plane das größte deutsche Geldhaus Einschnitte bis hin zur Schließung des außereuropäischen Handels mit Aktien und Zinsen: Das klingt nach einem harten Durchgreifen und tiefgreifenden Maßnahmen. In Wirklichkeit sind beide Schritte nicht so radikal, wie es

Deutsche Bank plant interne 50-Mrd.-Euro-Bad-Bank

Von Heinz-Roger Dohms Die Deutsche Bank macht laut einem Bericht der „Financial Times“ (Paywall) von Sonntagabend ernst mit der Restrukturierung: Das Geschäft mit dem Handel von Aktien und Zinsprodukten außerhalb Europas soll demnach stark geschrumpft oder gar geschlossen werden. Ferner plane das größte deutsche Geldhaus den Aufbau einer internen Bad Bank. Diese soll Papiere mit einem bilanziellen Wert von bis zu 50 Mrd. Euro abwickeln. Zwar seien Entscheidungen noch nicht

Mega-Funding: 43 Mio. Euro für Crowdinvesting-Fintech Exporo

Von Heinz-Roger Dohms (Finanz-Szene) und Caspar Schlenk (Gründerszene) Die Serie an Rekord-Finanzierungen für deutsche Finanz-Startups geht weiter – wobei es nun zum ersten Mal ein Segment trifft, das bislang eher ein Nischendasein führte: Crowdinvesting. Satte 43 Mio. Euro pumpen deutsche und internationale Venture-Capital -Investoren in den hiesigen Marktführer Exporo, wie Gründer und CEO Simon Brunke gestern im Gespräch mit Finanz-Szene.de und „Gründerszene“ verriet. Rund die Hälfte der Summe kommt von