Suchergebnisse für: Crosslend­

27/05/21: Metzlers fünffacher Zins-Salto, Crosslend meldet sich zurück, Ibanfirst-Exit

Von Christian Kirchner Das Bankhaus Metzler hat seinen sogenannten „Geschäftsbericht“ (PDF) veröffentlicht, bei dem es sich in Wirklichkeit allerdings um eine gekürzte und redigierte Fassung desselben zu handeln scheint. Hier, was wir gestern Abend auf die Schnelle trotzdem glauben herausgelesen zu haben: 1.) Metzler bringt das Kunststück fertig, mit den Zinsaufwendungen (die

21/02/20: Haspa, Payone, Klaus Kaldemorgen, Crosslend, Ost-Sparkassen

Sind mit dem gestrigen Tag die guten Zeiten bei den Sparkassen endgültig passé? Zu den erstaunlichsten Phänomenen im deutschen Bankenmarkt zählte in den vergangenen Jahren, dass die Sparkassen (und Volksbanken) es geschafft haben, ihre Ergebnisse trotz stetig fallender Zinsen zumindest einigermaßen stabil zu halten (in jedem Fall bis 2017, so einigermaßen

12/02/20: Fondsabsatz, BVI, Deutsche Bank, Concardis, Fino, Crosslend

Es mal mal wieder ein Jahr, in dem es an Rekorden für die deutsche Fondsbranche nur so hagelte – so jedenfalls stand es gestern unter Verweis auf die 2019er-Jahres-PK des Fondsverbands BVI zu lesen. Umso erstaunter waren war, als wir in jenen Part der Statistik vorgedrungen, der Sie, liebe Leserinnen

17/10/19: Fraspa, Crosslend, Aareal, Velvon, Air Bank

Dürfen wir noch ein paar ergänzende Anmerkungen zu unserer Fraspa-Geschichte von gestern machen? Weil, zur Erinnerung: Wie berichtet, bedurfte es bei der Frankfurter Sparkasse einer  Immobilien-Nummer mit der eigenen Mutter, um den 2018er-Gewinn nicht vollends zerbröseln zu lassen. Das hielt die Helaba-Tochter allerdings nicht davon ab, dreien ihrer Mitarbeiter (wir

Berliner Fintech-Schmiede Finleap steigt bei Crosslend ein

Von Heinz-Roger Dohms Finleap bleibt in Deal-Laune. Nach Informationen von „Finanz-Szene.de“ hat sich die Berliner Fintech-Schmiede mit knapp 10% am ebenfalls in der Hauptstadt ansässigen Verbriefungs-Fintech Crosslend beteiligt. Wie aus dem Handelsregister hervorgeht, erfolgte der Einstieg ohne Kapitalerhöhung. Stattdessen erwarb Finleap die Anteile über ein sogenanntes „Secondary“ vom Schweizer Venture-Capital-Fonds

19/12/18: Die „Was geht ab!?“-Fintechs, Crefo Pay zieht’s durch, Crosslend, Fincite

Fincite und Crosslend: Hier das Frondienstleister-Fintech, dort das „Was geht ab!?“-Fintech Wer wie wir einen beträchtlichen Teil seines Lebens im Handelsregister bzw. im Bundesanzeiger zubringt, für den ist Bescherung immer schon Mitte Dezember – denn: Dann schicken sich auch die letzten Fintechs an, noch schnell ihren Abschluss fürs vergangene Jahr

Dokumentiert: Die Pressemitteilung zum 14-Mio.-Euro-Funding von Crosslend

von Heinz-Roger Dohms Das Berliner Kreditverbriefungs-Fintech Crosslend hat eine 14 Mio. Euro schwere Funding-Runde abgeschlossen. „Finanz-Szene.de“ dokumentiert auszugsweise die Pressemitteilung: CrossLend, ein digitaler Kreditmarktplatz aus Berlin und Luxembourg, hat heute den erfolgreichen Abschluss einer 14-Millionen-Euro-Finanzierungsrunde unter Beteiligung der neuen Investoren Earlybird Venture Capital, ABN Amro Digital Impact Fund (DIF) und

Solarisbank verbündet sich mit Verbriefungs-Fintech Crosslend

Von Heinz-Roger Dohms „Die Solarisbank wird  zur Bilanzsummen-Bank“, lautet eine der Lieblingsthesen des Branchen-Newsletters „Finanz-Szene.de“. Entspechend erfreut vernahmen wir gestern Früh die Meldung, das Berliner Fintech umwerbe Sparer jetzt mit „Sommerbonus“. Denn: Welche deutsche Bank lobt heutzutage schon eine Prämie auf Festgeld aus, es sei denn, man will die Bilanz

17/09/21: Kapert Cerberus die Commerzbank?, Berenberg setzt auf Fußball, EZB/Leitzins

Von Christian Kirchner Cerberus erwägt laut „Handelsblatt“ Kauf der Bund-Beteiligung an der Commerzbank. Sonderlich viel Spaß hatte Cerberus mit seinem Investment in die Commerzbank bislang nicht. Zur Erinnerung: Seitdem der US-Finanzinvestor im Juli 2017 bei der Commerzbank die Marke von 5% überschritt, hat sich der Aktienkurs ziemlich genau halbiert auf zuletzt

Diese Personalien sind uns diese Woche sonst noch aufgefallen

Von Heinz-Roger Dohms Smartbroker verpflichtet schon den mindestens vierten Comdirect’ler Wie sich die Comdirect dermaleinst das heutige Milliarden-Fintech Trade Republic durch die Lappen gehen ließ, haben wir neulich ja mal angedeutet. Andere hiesige Neobroker entwickeln sich derweil zu regelrechten Auffang-Becken für frühere Comdirect’ler: Da ist zum einen der Anbieter Justtrade,

Acatus-Chefin Seelig tritt zurück, Ex-Deutschbanker rückt auf

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk Paukenschlag in Berlin: Eine der ganz wenigen weiblichen CEOs in der deutschen Fintech-Szene, nämlich Marie Louise Seelig vom Verbriefungs-Fintech Acatus, hat diese Woche ihren Rücktritt erklärt. Das geht aus einer an die Gesellschafter verschickten E-Mail hervor. Auf Anfrage von „Finanz-Szene“ und „Finance Forward“ bestätigte

Das war diese Woche (sonst noch) in der Fintech-Branche los

2.-8. Juli: Creditshelf (2x), Hypoport, Gorillas, Main Incubator, Raisin DS Vermutlich ist es nur bedingt sinnig, eine noch recht junge Kreditplattform auf Drei-Monats-Basis zu beurteilen. Dennoch würden wir der Mitteilung „Creditshelf steigert das arrangiertes Kreditvolumen in H1 2021 um 57 % auf 71,8 Mio. EUR“ gern eine minimale Relativierung gegenüberstellen.

Diese Personalien sind uns diese Woche (sonst noch) aufgefallen

2.-8. Juli: N26, Genobroker, NordLB, Genoverband BW, dwp Bank, Union Investment, Oddo BHF, Firm, BSDEX, HVB, Deutsche Bank, parcIT, Friendsurance, Bitpanda Andreas Kutsch ist laut Finanz-Szene-Informationen nicht länger Geschäftsführer beim Genobroker, also beim tendenziell unerfolgreichen Online-Broker der Volks- und Raiffeisenbanken. Die Geschäftsführung schrumpft damit von drei auf zwei Köpfe, es

02/03/21: Wechsel bei Finleap Connect, Deutsche-Bank-Hausse, Payone

Von Christian Kirchner Der Anteil der Sparkassen am gemeinsam mit dem französischen Payment-Riesen Worldline/Ingenico betriebenen Frankfurter Acquiring-Spezialisten Payone sinkt von 48% auf 40% … +++ … Im Gegenzug bringen die Franzosen die deutschen und österreichischen Aktivitäten der ehemaligen Wordline (also vor deren Fusion mit Ingenico) in die Payone ein – während die neue Wordline/Ingenico von Payone

Der „Deep Dive“ zu Finleap: 330 Mio. € Bewertung – aber auch 3 Flops

Von Heinz-Roger Dohms und Caspar Schlenk Dass bei Finleap zuletzt einiges los war, hatten wir Ihnen kürzlich ja lang und breit geschildert, liebe Leserinnen und Leser. Heute nun? Knöpfen wir uns den früheren Inkubator (aus dem einst Ventures wie die Solarisbank oder Clark hervorgegangen waren und der heute Anteile an