Exklusiv

Das sind die 40 „Einkommens-Millionäre“ der Sparkassen

15. Juli 2019

Von Heinz-Roger Dohms

Bei mindestens 40 deutschen Sparkassen-Managern haben sich Bezüge und Pensionsrückstellungen zuletzt* auf mehr als 1 Mio. Euro summiert – das zeigen Recherchen des Branchen-Newsletters Finanz-Szene.de. Hier die Topverdiener und die 16 Sparkassen, für die sie arbeiten, in der Übersicht:

Anzeige

Hamburger Sparkasse (2018)

Laut dem Offenlegungsbericht der Haspa Finanzholding kamen im vergangenen Jahr zwei „Personen“ auf eine Vergütung zwischen 1,0 Mio. und 1,5 Mio. Euro und drei „Personen“ auf eine Vergütung zwischen 1,5 Mio. und 2,0 Mio. Euro. Wer diese „Personen“ sind, geht aus dem Bericht nicht hervor. Allerdings bestätigt die Haspa auf Anfrage, dass es sich hierbei um die fünf Vorstände

  • Harald Vogelsang,
  • Frank Brockmann,
  • Axel Kodlin,
  • Jürgen Marquardt
  • und Bettina Poullain

handelt.

Sparkasse KölnBonn (2018)

Laut Offenlegungsbericht kam ein Mitarbeiter voriges Jahr auf eine Vergütung zwischen 1,0 Mio. und 1,5 Mio. Euro, ein weiterer auf eine Vergütung zwischen 1,5 und 2,0 Mio. Euro. Aus dem Geschäftsbericht geht hervor, dass es sich bei dem Topverdiener um den mittlerweile ausgeschiedenen Vorstand Christoph Siemons und den heutigen Vorstandschef Ulrich Voigt handeln dürfte:

Vorstand Bezüge Pension Summe
Ulrich Voigt 674.000 € 560.000 € 1.234.000 €
Christoph Siemons 575.000 € 1.051.000 € 1.626.000 €

Wichtig:  Während die Angaben im Offenlegungsbericht auf der Instituts-Vergütungs-Verordnung beruhen (die bundesweit auf alle Banken angewendet wird), basieren die Angaben im Geschäftsbericht auf einem NRW-Gesetz, das nur für die dortigen Sparkassen gilt. Zur Frage, inwieweit sich die beiden Angaben 1:1 vergleichen lassen, finden Sie am Ende des Artikels eine Fußnote.

Kreissparkasse Köln (2018)

Laut Offenlegungsbericht erhielten bei der Kölner Kreissparkasse 2017 gleich sechs „Personen“ eine Vergütung in siebenstelliger Höhe. Zwei Mitarbeiter kamen auf 1,0 Mio. bis 1,5 Mio. Euro, zwei Mitarbeiter auf 1,5 Mio. bis 2,0 Mio. Euro und zwei Mitarbeiter sogar auf 2,0 Mio. bis 2,5 Mio. Euro.

Mit dem 2017er-Geschäftsbericht lassen sich diese Angaben nicht unmittelbar untermauern. Denn demzufolge übertrafen „nur“ vier Vorstände die Millionenmarke:

Vorstand Bezüge Pension Summe
Alexander Wüerst 958.000 € 298.000 € 1.256.000 €
Josef Hastrich 762.000 € 562.000 € 1.324.000 €
Wolfgang Schmitz 730.000 € 290.000 € 1.020.000 €
Klaus Tiedeken 709.000 € 278.000 € 987.000 €
Christian Bonnen 661.000 € 267.000 € 928.000 €
Udo Buschmann 476.300 € 1.585.000 € 2.061.300 €

Auf Anfrage von Finanz-Szene.de bestätigt die Kreissparkasse Köln, die Diskrepanz ergebe ich wesentlich dadurch, dass bei der Darstellung im Geschäftsbericht „die Zuführung zu den Pensionsrückstellungen aufgrund von Zinseffekten“ nicht eingerechnet wurde. Oder anders gesagt: Das Institut legt für die Pension ihrer Vorstände mehr Geld zurück, als es sich aus dem Geschäftsbericht ergibt. Unserem Eindruck nach müsste die KSK Köln die einzige der hier aufgeführten Sparkassen sein, die das so handhabt.

Frankfurter Sparkasse (2018)

Bei der Fraspa gab es laut Offenlegungsbericht im letzten Jahr drei Mitarbeiter, deren Tätigkeit mit mehr als 1 Mio. Euro vergütet wurde. Um wen genau es sich handelt, wollte das Institut auf Nachfrage nicht sagen (und weil es sich um kein NRW-Institut handelt, kann man’s auch nicht aus dem Geschäftsbericht ablesen).

Stadtsparkasse Düsseldorf (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Karin-Brigitte Göbel 764.000 € 430.000 € 1.194.000 €

Sparkasse Aachen (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Hubert Herpers 745.000 € 859.000 € 1.604.000 €
Norbert Laufs 650.000 € 697.000 € 1.347.000 €
Christian Burmester 620.000 € 611.000 € 1.231.000 €
Ralf Wagemann 618.000 € 478.000 € 1.096.000 €
Wilfried Nellessen 466.000 € 330.000 € 796.000 €

Sparkasse Krefeld (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Birgit Roos 535.000 € 591.000 € 1.126.000 €
Lothar Birnbrich 503.000 € 554.000 € 1.057.000 €

Sparkasse Dortmund (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Uwe Samulewicz 631.000 € 478.000 € 1.109.000 €
Jörg Busatta 583.000 € 460.000 € 1.043.000 €
Norbert Wolf 577.000 € 881.000 € 1.458.000 €

Sparkasse Münsterland-Ost (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Markus Schabel 697.000 € 517.000 € 1.214.000 €
Wolfram Gerling 580.000 € 473.000 € 1.053.000 €

Sparkasse Wuppertal (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Gunther Wölfges 611.000 € 461.000 € 1.072.000 €

Sparkasse Paderborn-Detmold (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Hans Laven 574.000 € 531.000 € 1.105.000 €

Sparkasse Bochum (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Volker Goldmann 613.000 € 561.000 € 1.174.000 €
Jürgen Hohmann 493.000 € 782.000 € 1.275.000 €

Sparkasse Neuss (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Michael Schmuck 503.000 € 583.000 € 1.086.000 €

Sparkasse Bielefeld (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Dieter Brand 523.000 € 578.000 € 1.101.000 €
Michael Fröhlich 502.000 € 629.000 € 1.131.000 €
Hagen Reuning 478.000 € 620.000 € 1.098.000 €

Sparkasse Duisburg (2017)

Vorstand Bezüge Pension Summe
Joachim Bonn 561.000 € 908.000 € 1.469.000 €
Ulrich Schneidewind 544.000 € 852.000 € 1.396.000 €
Uwe Haddenhorst 512.000 € 1.715.000 € 2.227.000 €
Helge Kipping 511.000 € 563.000 € 1.074.000 €

*Stichtag  unserer Betrachtung war der 5. Juli. Die Geschäftsberichte haben wir über den elektronischen Bundesanzeiger eingesehen, die Offenlegungsberichte fanden sich auf den Websites der Sparkassen.

* Wir haben zum einen bekannten Finanzprofessor (der sich öffentlich häufig zu Vergütungsfragen äußert) und zum anderen eine auf Vergütungsfragen spezialisierte, ebenfalls bekannte Beraterfirma gefragt, ob die „Vergütung“ im Offenlegungsbericht völlig oder zumindest weitgehend identisch sei mit der Summe aus „Bezügen“ und „Pensionszuführungen“ im Geschäftsbericht. Der Professor meinte, ja, das sei so. Von der Beraterfirma kam die Antwort, nein, man könnte die Zahlen nur näherungsweise vergleichen.  Unser Eindruck ist: Die Wahrheit liegt irgendwo zwischen „weitegehend identisch“ und „näherungsweise identisch“.

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!