Kurz gebloggt
Deutsche Bank sackt in deutschen „League Tables“ durch
Kurz gebloggt
Von wegen minus 0,5%: Warum jetzt die „Bankzinsen“ steigen
News
US-Anleihen-Schock verschreckt (auch deutsche) Banken

Große Analyse: Sind Deutschlands Banker zukunftsblind?

Von Heinz-Roger Dohms Eigentlich eine Unverschämtheit: Da malen Heerscharen von Fintech-Jüngern, Gafa-Predigern, Digital Na(t)ives, Mega-Influencern, Edel-Consultants und Sonst-nix-zu-tun-Bloggern (zur letzten Kategorie zählen ja bekanntlich auch wir selbst) Tag für Tag den Untergang der klassischen Banken an die Wand … Doch was

Apobank zahlt Mega-Abfindung an 0-8-15-Mitarbeiter

Von Heinz-Roger Dohms Für exzessive Saläre ist die Düsseldorfer Apobank eher nicht bekannt. Exakt 100.924 Euro betrug 2016 der durchschnittliche Personalaufwand je Mitarbeiter, wie neulich der große Gehaltsreport von „Finanz-Szene.de“ zeigte. Damit lag die Standesbank der deutschen Heilberufler irgendwo im

Was die E&Y-Bankenstudie über das Mindset der deutschen Banken verrät

Von Heinz-Roger Dohms Es ist dann doch erstaunlich, zu welch unterschiedlichen Grundaussagen die diversen Studien über den deutschen Bankenmarkt immer wieder kommen. Während beispielsweise Bain im Dezember (mal wieder) den Untergang der deutschen Kreditwirtschaft ausrief, liefert Ernst &  Young nur

Die bilanziellen Coups der Frankfurter Privatbank Hauck & Aufhäuser

Von Thomas Borgwerth und Heinz-Roger Dohms Es ist der Job seines Lebens. Im Auftrag des chinesischen Investors Fosun, ausgestattet mit frischem Kapital und frischen Kompetenzen, soll Vorstandschef Michael Bentlage, 53, der altersmüden Privatbank Hauck & Aufhäuser neues Leben einhauchen. Es

Goldman lotst die ersten Brexit-Banker nach Frankfurt

Von Heinz-Roger Dohms Eine dreistellige Zahl an Bankern will Goldman Sachs im Zuge des Brexits von London nach Frankfurt verlegen. Die Vorhut ist in diesen Wochen im Anmarsch – „Finanz-Szene.de“ hat die ersten Namen: Jens Hofmann: Jahrgang 1969, Leiter der

Sewings Brief an die Mitarbeiter

Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Nachrichtenlage, da will ich nichts schönreden, ist nicht gut. Am Donnerstag haben mehrere Medien berichtet, dass die Federal Reserve bereits vor mehr als einem Jahr das Rating für drei unserer US-Töchter herabgesetzt habe und diese

Das Ertragsdrama im Firmenkunden-Geschäft der Commerzbank

Von Heinz-Roger Dohms „Wir liefern, was unsere Strategie auszeichnet: Wir wachsen in unserem Kerngeschäft mit Privat- und Firmenkunden und digitalisieren unser Geschäftsmodell.“ So lautete die Kernbotschaft, die Vorstandschef Martin Zielke gestern bei der Vorstellung der Q1-Zahlen an die Investoren aussandte.

Das sind die Fintech-Beteiligungen der zehn größten deutschen Banken

Von Heinz-Roger Dohms Welche großen deutschen Banken sind an welchen Fintechs beteiligt? Auf Basis von Geschäftsberichten und offiziellen Auskünften hat „Finanz-Szene.de“ eine Übersicht erstellt: Deutsche Bank (8) Das größte Geldhaus des Landes hielt sich lange Zeit mit Fintech-Beteiligungen zurück, investiert

Ist Hessen das Versuchsfeld für die Zukunft der deutschen Kleinbanken?

Von Heinz-Roger Dohms Natürlich haben die Entscheidungsträger den Zusammenschluss gestern mit den üblichem Narrativ begleitet: „Größe haben wir mit der Fusion nicht angestrebt“, sagte Eva Wunsch-Weber, die Chefin der Frankfurter Volksbank. Vielmehr sei es um Themen wie Niedrigzins, Digitalisierung und

Sparkassen und Volksbanken schießen gegen Beraterfirma Bain

Von Heinz-Roger Dohms Es ist beinahe wie ein Ritus: Jahr für Jahr präsentiert das Frankfurter Bankenteam des US-Consultingriesen Bain eine umfangreiche Studie, die den deutschen Banken im Allgemeinen und den Sparkassen und Volksbanken im Besonderen attestiert, sie würden schlecht wirtschaften.

Deutsche Bank bittet Geschäftskunden zur Kasse

Mit einer üppigen Gebührenerhöhung für einen Teil ihrer Geschäftskunden reagiert die Deutsche Bank auf die niedrigen Zinsen. Das berichtet Finanz-Szene.de-Autor Heinz-Roger Dohms in der Dienstagsausgabe der „Süddeutschen Zeitung“. So sollen selbständige Unternehmer, die bislang noch von den Vorzügen eines kostenlosen