Analyse

Wird Christian Sewing zum Michael Corleone der Deutschen Bank?

29. November 2018

Gestern Morgen laufen plötzlich drei in dieser Kombination maximal toxische Stichwörter über die Ticker: Deutsche Bank, Razzia, Geldwäsche. Man denkt: Danske! Dann denkt man: Nee, eher Russland. Und dann erfährt man: Panama Papers. Ach ja, Panama! Da war ja auch noch was. Die Aktie? Geht gleich mal 3% runter. Erholt sich über den Mittag. Geht dann wieder runter. Weil: Inzwischen läuft über die Ticker, dass die inkriminierten Vorfälle bis ins Jahr 2018 reichen. Uff. Jedenfalls: Der beste journalistische Kenner der Deutschen Bank, „Spiegel“-Redakteur Tim Bartz, hat gestern eine erhellende Analyse verfasst. Sie beginnt mit einem ebenso gewagten wie reizvollen Vergleich: Dem größten Geldhaus des Landes ergehe es wie Michael Corleone im dritten Teil des Paten. Immer wenn es aussehe, als könne die Bank ihre Vergangenheit abschütteln, werde sie von selbiger eingeholt. Wie die Analyse endet? Mit Paul Achleitner, dem Mann, der jetzt schon so lange die Altlasten bekämpft, dass man sich fragt, ob er selber nicht längst eine der größten Altlasten ist. Sehr lesenswert: Spiegel Online

Weitere Link-Tipps zur Razzia bei der Deutschen Bank:

  • Für diejenigen, die die News als solche noch nicht gelesen haben: Reuters
  • Für diejenigen, die mehr über die Hintergründe (speziell: die Rolle der Deutschen Bank in den „Panama Papers“) erfahren wollen: Süddeutsche
  • Die gestrige Razzia kommt insofern überraschend, als die Bafin die deutschen Banken (und: die Deutsche Bank) im Januar von gravierenden geldwäscherechtlichen Verfehlungen im Kontext der „Panama Papers“ sozusagen freigesprochen hatte. Lesen Sie hier die Dokumentation der entsprechenden Passage aus der Neujahrsansprache von Bafin-Präsident Hufeld: Finanz-Szene.de
  • Mal sehen, ob die Staatsanwälte dem wieder mal großen Buhei diesmal auch Ergebnisse folgen lassen. Börsen-Zeitung
  • Von Zinsskandal bis Geldwäsche – Wo die Deutsche Bank überall Ärger hat. Reuters/FAZ

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing