Exklusiv

Finlab steigt bei Krypto-Startup Blockchain Helix ein

7. Mai 2019

Von Heinz-Roger Dohms

Der Frankfurter Fintech-Investor Finlab steigt beim ebenfalls in der Mainmetropole ansässigen Krypto-Startup Blockchain Helix AG ein. Dies geht aus einem Vertrag hervor, auf den „Finanz-Szene.de“ im Handelsregister gestoßen ist (und zwar mit freundlicher Unterstützung unseres Recherche-Partners „startupdetector.de„, danke hierfür!). Dem Dokument zufolge geht es um einen Anteil von 14,9 Prozent, den Finlab allerdings nicht direkt, sondern über ein Joint-Venture namens „FinLab EOS VC Europe I GmbH“ erwirbt. Auf Nachfrage von „Finanz-Szene.de“ bestätigte Finlab-Vorstand Stefan Schütze den Deal. Es gehe um ein Investment in siebenstelliger Höhe, sagte Schütze. Konkreter wollte der Manager nicht werden. Wir hier vermuten, dass irgendwas zwischen 1,5 Mio. und 2 Mio. Euro geflossen sein dürften.

Besonders spannend (jedenfalls für die Krypto-Community, für Lieschen Müller eher weniger …) ist nun, wer neben Finlab noch hinter der „FinLab EOS VC Europe I GmbH & Co. KG“ steht. Nämlich: das global agierende und einigermaßen berühmte Blockchain-Projekt „Block.One“, das vergangenes Jahr bei einem „Initial Coin Offering“ (kurz: bei einem ICO, also quasi einem Krypto-Börsengang) ungeheuerliche 4 Mrd. Dollar eingesammelt hat – und zwar echtes Geld. Einen Teil dieser Mittel investiert „Block-One“ nun über regionale Vehikel wie besagte „FinLab EOS VC Europe I GmbH & Co. KG“ in Blockchain-Startups. Dieses müssen sich im Gegenzug verpflichten, ihre jeweiligen Projekte in das  EOS genannten Blockchain-Ökosystem von „Block.One“ einzubinden.

Hinter Blockchain Helix steht die Frankfurter Startup-Größe Oliver Naegele, bekannt auch als Gründer des „Fintech Headquarters“. Die Idee von Helix ist es, Identifikations-Verfahren auf Blockchain-Basis zu entwickeln. Das passt insofern gut zum Portfolio von Finlab, als der börsennotierte Venture-Capital-Spezialist auch am KYC-Fintech Authada beteiligt ist. Daneben ist Finlab unter anderen an den Fintechs Deposit Solutions, Kapilendo, Nextmarkets und Cashlink beteiligt.

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing