Payment-Deal des Jahres: Paypal will offenbar iZettle übernehmen

17. Mai 2018

Von Heinz-Roger Dohms

Paukenschlag in der europäischen Fintech-Branche: Wie die „Financial Times“ und „Sky News“ berichten, will Paypal für mehr als zwei Milliarden Euro den schwedischen Mobile-Payment-Spezialisten iZettle übernehmen (was  morgen Früh auch in der Berliner Friedrichstraße ein paar Meetings nach sich ziehen dürfte, weil hier der auch nicht ganz kleine deutsch-britische iZettle-Widersacher SumUp seinen Deutschland-Sitz hat). Jedenfalls: Eigentlich sollte iZettle ja demnächst an die Börse gehen. Doch stattdessen will Paypal dem IPO offenbar zuvorkommen und das schwedische Vorzeige-Fintech schon vor dessen Listing vom Markt nehmen (so wie es Microsoft einst mit Skype tat, aber das ist eine andere amerikanisch-schwedische Geschichte). Laut „FT“ könnte das Angebot schon heute offiziell verkündet werden. Zugleich sei aber auch nicht ausgeschlossen, dass der avisierte Deal noch platzt.

Anzeige

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing