Analyse
Huch. Numbrs soll ein Fintech-Unicorn sein. Echt jetzt?
Exklusiv
Die ersten 2018er-Geschäftszahlen eines deutschen Fintechs
Kurz gebloggt
Zweitgrößtes deutsches Ur-Fintech ist größer als drittgrößte Bank

Eine kleine Exegese des Bloomberg-Interviews von N26-Chef Valentin Stalf

Von Heinz-Roger Dohms Haben Sie gestern das Bloomberg-Interview mit N26-Chef Valentin Stalf gelesen? Dann sind Sie ja vielleicht auch an ein paar Einordnungen interessiert, die sich beim flüchtigen Drüberschauen nicht gleich aufdrängen. Voilà: 1.) Die Aussage, dass N26 im kommenden

Wie viel Geld hat Rocket Internet mit Lendico verbrannt?

Von Heinz-Roger Dohms Erfolgreicher Exit oder desperater Notverkauf? Diese Frage stellte sich die Finanzgemeinde, als die ING Diba im Februar die Übernahme des Rocket-Internet-Fintechs  Lendico ankündigte. Eine belastbare Antwort auf diese Frage gibt es bis heute nicht. Allerdings deuten inzwischen

Warum erstmals ein deutsches Fintech eine Filiale aufmacht

Von Heinz-Roger Dohms Auch im digitalen Zeitalter liegen die besten Geschichte manchmal auf der Straße. Oder genauer: in einer Straße, und zwar in einer der teuersten Straßen der Hamburger Innenstadt, nämlich der Bleichenbrücke. Dort hat kürzlich eine neue Bankfiliale eröffnet,

Wie hoch (bzw. niedrig) der Cash-burn von N26 wirklich ist

Von Heinz-Roger Dohms Das deutsche Vorzeige-Fintech N26 hat für den Aufbau einer Direktbank mit eigener IT-Infrastruktur, Bafin-Lizenz, 150 Mitarbeitern und 300.000 Kunden noch nicht einmal 20 Mio. Euro gebraucht. Diese spektakuläre Rechnung lässt sich aufmachen, nachdem das Berliner Startup dieser

Exklusiv: Figo will zur „Solarisbank light“ werden

Von Heinz-Roger Dohms Der Hamburger API-Spezialist Figo will sein Geschäftsmodell um eine zweite Säule erweitern – nämlich um einen Lizenzschutz für Buchhaltungsdienste, Vertragsoptimierer und andere Firmen, die künftig unter die PSD2-Richtlinie fallen und damit deutlich strenger als bislang reguliert werden.