05/09/19: Fintech-Merger, Wevest, Kapilendo, UBS

5. September 2019

Mensch, in der breitflächig prosperierenden deutschen Fintech-Industrie jagt in diesen Wochen wirklich ein Mega-Merger den nächsten (Finreach/Figo, Finleap/Penta, Raisin/Fairr …) – wobei: Sind die Mergers denn wirklich alle so mega? Aber sicher doch! Gestern zum Beispiel erreichte uns die Mitteilung, der „digitale Unternehmensfinanzierer Kapilendo“ übernehme 100% der Anteile an der „Bankingplattform Wevest Digital“. Viele Kennziffern sind der Pressemitteilung zwar nicht zu entnehmen (genau genommen sind es je nach Sichtweise eine bzw. zwei zu Kapilendo und keine zu Wevest), aber erstens: So ein Faktenmangel ist bei jungen Unternehmen ja mehr als üblich (alles andere würde uns skeptisch stimmen!), und zweitens: Wo so viel gemergt wird, da boomt’s auch! Oder? Mitteilung

Lieber Leser Zielke, eine kurze Anmerkung zu Ihrem Auftritt beim „HB“-Banken-Gipfel gestern, wo Sie sinngemäß gesagt haben,„Ich würde gerne eine Sparkasse kaufen, aber da wäre Herr Schleweis (also der Sparkassen-Präsident) nicht so begeistert“. Also, ähem, den ersten Teil dieser Aussage nehmen wir Ihnen ja so gerade noch ab, Herr Zielke. Aber den zweiten?

Anzeige

Nach der Vermögensverwaltung vergangene Woche ist nun bei der UBS das Investmentbanking dran: Die Schweizer Großbank wird nach Informationen der „FT“ heute die Restrukturierung ihrer Investmentbanking-Abteilung bekannt geben. Das Ganze soll vor allem auf die Zusammenlegung von Einheiten hinauslaufen und hunderte Jobs kosten. FT (Paywall)

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing