08/05/19: Bafin keilt, LBBW tauscht Top-Personal, Payment-Zäsur

8. Mai 2019

Bei der gestrigen Jahrespressekonferenz der Finanzaufsicht Bafin gab es gleich so viele Neuigkeiten und gewohnt markige Einschätzungen, dass ein Live-Ticker gelohnt hätte. Also, der Reihe nach: In Deutschland lägen einige Banken „auf der Intensivstation“, erklärte Bafin-Exekutivdirektor Raimund Röseler. Und wie sich das gehört, hingen die entsprechenden Institute längst an entsprechenden medizinischen Apparaten, sprich: Sie werden jetzt von einer neuen, gesonderten Einheit beobachtet. Namen nannte Röseler gleichwohl nicht. Reuters

Bafin-Chef Felix Hufeld wiederum erregte sich, die Kostenbasis der deutschen Banken sei seit der Finanzkrise „keinen Jota gesunken“. Es fehle (bei allen Banken) „der gebotene Rumms“ bei den Sparanstrengungen. Und nachdem schon die Bafin bei kleineren Banken prüft, ob diese auch genügend Risikovorsorge für faule Kredite bilden oder Kredite zu lax vergeben, erweitert die EZB diesen Check nun auch auf 119 (unter anderem: deutsche) Großbanken. Handelsblatt (Paywall)Süddeutsche zum gleichen Thema

… und dann fiel uns noch ein Live-Tweet der Kollegin Schreiber von der „SZ“ auf.  Denn war nicht erstaunlicherweise das Thema „Badwill“ nach Platzen der Fusion zwischen Deutscher Bank und Commerzbank so schnell (und unerklärlich) wieder verschwunden, wie es vor Wochen aufgepoppt war?Jedenfalls: Mögliche Kaufinteressenten der Commerzbank sollten sich bitte laut Bafin nicht allzu große Hoffnung auf die Nutzung des „Badwills“ machen, so die Kollegin via Twitter.

Exklusiv – LBBW tauscht Schlüssel-Managerin aus: Nach Informationen von „Finanz.-Szene.de“ hat die langjährige Leiterin des Risiko-Controllings, Bettina Mohr, die Stuttgarter Landesbank kürzlich außerplanmäßig verlassen. Nachfolger ist Jens-Peter Reinhardt, bislang Chef des Business Developments im Kapitalmarkt-Geschäft –  dem wiederum folgt Cara Schulze, zuvor Barclays. Über die Gründe für die Demission Mohrs wissen wir zu wenig, als dass wir spekulieren wollen.

Nach den kritischen Anmerkungen der Aktionärsberatung Ivox empfiehlt nun der britische Stimmrechtsberater ISS explizit, Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Bank auf der Hauptversammlung am 23. Mai nicht zu entlasten. Die Bank mache zu wenig in Sachen Geldwäschebekämpfung. Zweite Hiobsbotschaft des Abends: Die Deutsche Bank-Aktie sackte gestern im Späthandel auf ein Jahrestief 2019 von 6,99 Euro. Bevor Sie nun aber in der Hoffnung auf ein Spektakel eine Reise zur HV nach Frankfurt planen: Bei Präsenzquoten von um die 40 Prozent in den letzten Jahren sind die DB-Großaktionäre Blackrock, Cerberus und Katar die entscheidenden Akteure für die Entlastung Handelsblatt (Paywall)

Zäsur im Payment-Markt: Im vergangenen Jahr haben die Kunden im deutschen Einzelhandel erstmals mehr mit Karte als in bar bezahlt. 48,6% der rund 430 Mrd. Euro Umsatz entfielen auf Kartenzahlungen versus 48,3% in bar. Die größten Zuwächse verzeichneten dabei die Girocard (vs. 2017: plus 3,8 Prozentpunkte). Am stärksten verlieren der Bezahlweg Lastschrift (minus 2,6 Prozentpunkte) und die Barzahlung (minus 1,7%). Präsentiert wurden diese Zahlen auf dem EHI Kartenkongress: Pressemitteilung EHI-Institut

Stärker noch als die Vergangenheit dürfte die Payment-Branche die Gegenwart und die Zukunft interessieren. In der Gegenwart? Haben 88% der Deutschen noch nie mit dem Smartphone bezahlt. Und in der Zukunft? Trauen Händler der (kontaktlosen) Girocard einen starken Bedeutungsgewinn zu. Die genauen Zahlen verdanken wir den eifrig vom EHI-Kongress twitternden Teilnehmern. Tweet von Rudolf Linsenbarth zur Smartphone-Nutzung beim Bezahlen, Tweet zu den Erwartungen an die Girocard.

Kurzmeldungen: VR Payment, der Zahlungsspezialist der Genossenschaftlichen Finanzgruppe, schickt mit VR Pay Me eine eigene (girocardbasierte) App an den Start, mit der Händler Smartphonezahlungen akzeptieren können (IT-Finanzmagazin) +++ Christoph Müller übernimmt am 1. Juli die Position des Vorstandssprechers der Abwicklungsanstalt FMS Wertmanagement. (Pressemitteilung)

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing