10/08/17: Sparkassen-Robo, Instant Payment, Paydirekt

10. August 2017

Sparkassen wollen Deka-Robo bundesweit ausrollen

Fast unbemerkt hat die Deka – also die Fondsgesellschaft der Sparkassen – im Frühjahr ihren Robo-Advisor „Bevestor“ gestartet. Der Grund für die Zurückhaltung: Der Deka-Roboter ist in Wirklichkeit ein White-Label-Roboter, der letztlich gebaut wurde, um ihn in den einzelnen Sparkassen-Filialen einzusetzen. Wann das sein wird, haben nun die Kollegen von „Fondsprofessionell“ in Erfahrung gebracht: Im ersten Quartal nächsten Jahres soll eine Pilotphase starten, ab Q3 dürfte der Robo dann bundesweit ausgerollt werden. Übrigens: Die Pläne sind fast eine Kopie dessen, was die Genossen mit ihrem Robo „MeinInvest“ vorhaben.

Fondsprofessionell, Welt (Archivartikel über Robos mit Fokus auf „MeinInvest“)

Bankenverband erklärt Instant Payment zur „Revolution“: „Die Überweisung in Sekunden könnte ein Ersatz für Bargeldzahlungen werden“, sagt Bdb-Chef Kemmer. FAZ/dpa

Verstößt Paydirekt gegen Kundenrechte? Per „Breitenregistrierung“ wollen die Sparkassen die Kundenbasis des Paypal-Klons erweitern. Nun äußern auf „Twitter“ erste Betroffene und auch Verbraucherschützer Nauhauser Kritik.  IT-Finanzmagazin (von letzter Woche), Tweet von Verbraucherschützer Nauhauser, Übersicht kritischer Kunden-Tweets

Banken entdecken Freiberufler – aber nur als Gebührenquelle: Neben der Deutschen Bank (wir berichteten exklusiv) erhöht auch die Postbank die Kontogebühren für kleine Business-Kunden. Fondsprofessionell

Huch, Deutsche Bank bemerkt Immobilien-Boom: Die Baufinanzierung zurückzufahren gehörte zu den vielen seltsamen Entscheidungen in den Frankfurter Doppeltürmen gehörte. Nun brummt das Geschäft derart, dass die Bank nolens volens das Personal aufstocken muss. Handelsblatt (Paid)

Abu Dhabi boykottiert Deutsche Bank: Der Golfkonflikt greift auf die Frankfurter Großbank über. Laut „Financial Times“ will Abu Dhabi keine Geschäfte mehr mit Geldinstituten machen, an denen der Nachbar Katar beteiligt ist. Handelsblatt, Financial Times (Paid)

ING Diba nahe Null: Mit ihrem hochverzinsten Extra-Konto revolutionierte die Oranje-Bank einst den deutschen Tagesgeld-Markt. Ab Mitte August liegt der Zins nur noch bei 0,1 Prozent. Börsenzeitung (Paid)

Zwei weitere Kandidaten für Kengeter-Nachfolge: Wie lange hält sich der Deutsche-Börse-Chef noch im Amt? Neben DZ-Bank-Vorstand Hille (siehe unser Aufmacher gestern) dürfen sich laut „Wirtschaftswoche“ auch Kengeters Vorstandskollegen Andreas Preuß und Gregor Pottmeyer Hoffnungen machen. Wirtschaftswoche

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Tags