11/09/19: Cum Ex/Commerzbank, UBS Deutschland, Girocard, Paypal

11. September 2019

Blicken Sie bei Cum-Ex eigentlich noch durch? Wir tun es ehrlich gesagt nicht mehr. Allerdings: Vermutlich lässt sich auch ohne das ganz große Detailwissen feststellen, dass das mit den dauernden Razzien doch eigentlich nicht sein kann – wo die meisten Banken doch gefühlt schon seit Jahren beteuern, mit den Behörden „vollumfänglich“ zu kooperieren. Jedenfalls gestern: Razzia bei der Commerzbank. Wenn wir es richtig verstehen, geht es darum, dass die Coba nicht nur Cum-Ex-Deals auf eigene Rechnung gemacht haben soll (das war schon bekannt), sondern angeblich auch als Dienstleister für andere Akteure. Was die Details angeht, verweisen wir Sie auf die in puncto Cum-Ex weitaus kundigeren Kollegen des „Handelsblatts“ (Paywall).

Nicht nur die HB-Lektüre bietet heute Früh einen Mehrwert, mit der BÖZ ist es genauso. Die dortigen Kollegen haben nämlich den 2018er-Geschäftsbericht der deutschen UBS aufgetan, der einen HGB-Vorsteuerverlust von 31,9 Mio. Euro und damit den sechsten Jahresverlust in Folge ausweist. Nun wissen UBS-Kenner, dass die Schweizer Großbank an der Stelle jetzt immer darauf hinweist, dass das mit dem Minus ja eigentlich gar nicht stimme, weil in den Zahlen auch Kosten für außerdeutsche Aktivitäten einfließen (die mit rund 35. Mio. Euro beziffert werden). Indes: Ein Ruhmesblatt sind die Zahlen so oder so nicht. Zumal nicht für eine Bank, die für acht Vorstände zusammen 8 Mio. Euro Vergütung springen lässt. BÖZ (Kurzfassung)BÖZ (Langfassung hinter Paywall)

Anzeige

Ein Jahr nach dem Produkt-Launch haben die Kunden von Sparkassen und Volksbanken rund 415.000 digitale Girocards auf ihre Smartphones geladen, hat die Betreibergesellschaft „Euro Kartensysteme“ gestern mitgeteilt. Die Zahl als solche finden wir eigentlich okay (bzw. erwartbar). Was dagegen ein bisschen skeptisch macht: Die Pressemitteilung ist zwar irre lang, sachdienliche Hinweise auf tatsächliche Nutzungszahlen allerdings fehlen komplett. So bleibt nach der Lektüre ein ungutes Bauchgefühl: Kann es womöglich sein, dass die Girocard die Umstellung auf „physisch, aber kontaktlos“ prima hingekriegt hat, der Switch auf „Mobile Payment“ aber zum Problem werden wird? Mitteilung

Kurzmeldungen: Paypal will seinen deutschen Endkunden in Zukunft obligatorisch (und nicht mehr nur, wenn der Händler zustimmt) Ratenkredite anbieten (Mitteilung) +++ Deutsche-Bank-Finanzchef von Moltke hat das Ertragsziel für 2022 etwas aufgeweicht, nämlich von 25 Mrd. Euro auf „24 bis 25 Mrd. Euro“ (Reuters/Manager Magazin) +++ Banken dürfen für die reguläre Umschuldung einer Baufinanzierung auf eine andere Bank keine Gebühren verlangen, hat der BGH entschieden (Spiegel Online) +++ Der Vorsteuergewinn der Hamburger Sparkasse ist im ersten Halbjahr um krasse 49% auf nur noch 35 Mio. Euro eingekracht (BÖZ/Paywall) +++ Quirin hat im  erste Halbjahr 2,5 Mio. Euro nach Steuern verdient und bei den verwalteten Assets inzwischen die 4-Mrd.-Euro-Marke durchbrochen (Fondsprofessionell)

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing