Exklusiv

Vertriebschef Peter Walz verlässt Concardis nach nur einem Jahr

29. September 2019

Von Heinz-Roger Dohms

Heimlicher Abgang bei Concardis – dem einstigen Payment-Spezialisten  der deutschen Banken, der inzwischen zum dänischen Nets-Konzern gehört): Laut Informationen von Finanz-Szene.de hat „Chief Sales Officer“ Peter Walz intern seinen Rückzug verkündet – obwohl der vormalige Vodafone-Manager erst vor gut einem Jahr nach Eschborn gewechselt und von Concardis-Chef Robert Hoffmann (der ebenfalls der Telekom- und nicht der Payment-Branche  entstammt) als „große Verstärkung“ gepriesen worden war.

Concardis begründete die Personalie auf Anfrage von „Finanz-Szene.de mit Veränderungen am Organisations-Modell. In einer Stellungnahme hieß es:

„Die Zusammenarbeit mit Peter Walz war sehr erfolgreich – insbesondere im Hinblick auf den Aufbau der Vertriebsorganisation (mit eigenem Online-, Tele- und Field Sales) für das KMU-Segment, das ein zentrales Element in der Strategie von Concardis ist. Letztendlich haben wir uns im Zuge der Reorganisation jedoch für internationale Segmentspezialisten entschieden: Europaweit verantworten nun Patrick Höijer als „Chief Commercial Officer (CCO) – Large & Key Account Nets Merchant Services“ das Großkundengeschäft und Thorsten Haeser als „Chief Commercial Officer (CCO) – SME Business Nets Merchant Services“ das KMU-Geschäft.“

NEWSLETTER

Deutschlands führender Banken-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Share

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing